Wir unterstützten Ihr Leben zu Hause - die Sozialstation
Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH

Archiv 2014

35. Deutscher Evangelischer Kirchentag 3. bis 6. Juni 2015 in Stuttgart

Die Mitte ist bunt! Einer der Höhepunkte und "Hingucker" des diesjährigen Kirchentages in Stuttgart war eine Aktion der Diakonie Württemberg: mit einer eindrucksvollen Parade präsentierte sich der Arbeitsbereich Hauswirtschaft in der Diakonie und machte so auf die Bedeutung und den Stellenwert der hauswirtschaftlichen Versorgung gerade im Bereich der häuslichen Pflege aufmerksam. An dieser Aktion waren auch einige Mitarbeiterinnen unserer Sozialstation beteiligt.

"Hauswirtschaft schaf(f)t Lebensqualität"

Dienstjubiläen

Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Ökumenischen Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal konnten auch in diesem Jahr wieder mehrere Mitarbeiterinnen für langjährige und treue Dienste geehrt werden.

Für 15 Jahre Dienst in der Nachbarschaftshilfe Giengen geehrt wurde Hannelore Köhler. Pia Schramm-Danyluk, Pflegedienstleitung der Sozialstation Unteres Brenztal in Sontheim, wur­de für ihr 20-jähriges Dienstjubiläum geehrt. Renate Wolf als Einsatzleitung Hauswirtschaft und der Geschäftsführer der Sozialstation Markus Hammel würdigten die Verdienste der beiden und bedankten sich mit einem Präsent.

Nicht im Bild ist Christel Heieck, die nicht anwesend sein konnte, und ebenfalls für 15 Jahre Dienst in der Sozialstation Giengen geehrt und bedankt wurde.

Von links: Hannelore Köhler, Renate Wolf, Markus Hammel, Pia Schramm-Danyluk

Herbstausklang - Sozialstation Giengen feiert mit Klienten

Es ist inzwischen eine schöne Tradition, dass die Beschäftigten der Sozialstation Giengen ein­mal im Jahr für ihre Klienten einen fröhlichen Nachmittag organisieren. Passend zur Jahres­zeit wurde deshalb kürzlich zum Herbstausklang eingeladen. Im vollen Saal des Heilig-Geist-Zentrums konnten die Gäste der Sozialstation in gemütlicher Atmosphäre einen kurzweiligen Nach­mittag bei Kaffee und Kuchen verleben. Für Unterhaltung und Abwechs­lung sorgte die Nachmittagsgruppe des benachbarten Kindergartens St. Martin, die mit einigen Liedern die Anwesenden erfreute.

1. Giengener Seniorentag in der Schranne

Anfang November fand, initiiert und veranstaltet vom Stadtseniorenrat, der 1. Giengener Seniorentag in der Schranne statt.Um dieser neuen Veranstaltung zum Erfolg zu verhelfen, hat auch die Sozialstation Gien­gen, gemeinsam mit dem Evangelischen Krankenpflegeverein, mit einem eigenen Info-Stand teilgenommen. Durch zahlreiche Redebeiträge war der Nachmittag zwar sehr wortlastig, dennoch ergaben sich am Rande einige interessante Gespräche und die Verantwortlichen der Sozialstation konnten den Besucherinnen und Besuchern ihre Angebote und Dienstleistungen präsentieren.

Demenzberatung
Nutzen Sie als Betroffene oder auch als Angehörige unsere individuelle Beratung „Lebensräume“ im eigenen Wohnumfeld, um durch unsere wertvollen Tipps und Hilfestellungen den Verbleib zuhause möglichst lange ermöglichen und so angenehm wie möglich gestalten zu können.
Pflegegrade statt Pflegestufen
Seit 2017 erfolgt die Einstufung bei Pflegebedürftigkeit nicht mehr in Pflegestufen sondern in fünf Pflegegrade. Neu sind auch die Höchstbeträge für ambulante Pflegeleistungen. Zudem erhalten Pflegebedürftige, unabhängig vom Pflegegrad einen sog. Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € monatlich.
Kommen Sie zu uns
Die Nachfrage nach unseren Diensten wächst stetig. Deshalb sind wir auch stets auf der Suche nach qualifizierten, engagierten und motivierten MitarbeiterInnen für unsere Arbeitsbereiche Pflege und Hauswirtschaft. Wenn Sie Interesse haben, informieren Sie sich doch genauer über unsere aktuellen Stellenangebote.

Impressum  |  Sitemap  |  © Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH