Wir unterstützten Ihr Leben zu Hause - die Sozialstation
Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH

Gesprächscafé und Infotheke Demenz – neue Veranstaltungen im Herbst

Die erfolgreichen Veranstaltungsreihen Gesprächscafé Alter & Demenz und Info-Theke Demenz starten im September in eine neue Runde. Beide Veranstaltungsreihen werden wie gewohnt von Magdalene Mönch, Gerontopsychiatrische Fachkraft bei der Ökumenischen Sozialstation, moderiert.

Diese Angebote sind ein Gemeinschaftsprojekt des Paul-Gerhardt-Stifts, des Ökumenischen Diakonie- und Krankenpflegevereins Giengen e.V. und der Ökumenischen Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal, unterstützt von der AOK Ostwürttemberg.

MitarbeiterInnen Sommerfest

Als "Location" für das diesjährige Sommerfest hatten die Verantwortlichen den Viehhof in Sachsenhausen mit seinem lauschigen Biergarten ausgewählt. Bei idealen Bedingungen und sommerlichen Temperaturen konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ökumenischen Sozialstation aus Pflege, Hauswirtschaft und Verwaltung im Schatten imposanter Kastanien einen kurzweiligen Abend bei leckerem Essen, kühlen Getränken und anregenden Gesprächen genießen. 

Ausbildung sehr erfolgreich abgeschlossen

Weil es nicht angeht nur über den Mangel an Pflegekräften zu jammern, hat sich die Ökumenische Sozialstation vor Jahren entschlossen, selbst die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in anzubieten. Mit Ingrid Denninger in Sontheim und Nadine König in Giengen haben in diesem Sommer zwei Auszubildende erfolgreich ihre Abschlussprüfung abgelegt. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Volksbank Brenztal eG fördert die Sozialstation wieder mit einem VR-Mobil

Zum wiederholten Male kommt die Ökumenische Sozialstation, gefördert von der Volksbank Brenztal eG, in den Genuss eines VR-Mobils. Bereits zum 10. Mal hat der Gewinnsparverein der Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen im Lande mit Sponsor-Fahrzeugen ausgestattet. In diesem Jahr fand die feierliche Übergabe von insgesamt 139 Fahrzeugen im Rahmen eines großen Events im Carl-Benz-Center in Stuttgart statt. 

Bestnote bei MDK – Prüfung

Anfang Juli fand in unserer Sozialstation Unteres Brenztal in Sontheim die reguläre, jährliche Qualitätsprüfung des Medizinischen Dienstes statt. Wie in den Vorjahren bekamen wir eine sehr gute Qualität (Note 1,0) attestiert. Bei der Prüfung, bei der auch stichprobenartig die Einhaltung der vertraglichen Vereinbarungen und die Korrektheit der Leistungsabrechnung überprüft wurden, ergaben sich keinerlei Beanstandungen.

Interne Fortbildung Basale Stimulation in der Pflege

"Basale Stimulation in der Pflege", so lautete das Thema der diesjährigen Inhouse-Fortbildung für die Pflegekräfte der Sozialstation. Maria Vaas, Lehrerin für Pflegeberufe und Praxisbegleiterin für Basale Stimulation aus Schwabach, schulte die MitarbeiterInnen in drei Gruppen jeweils einen ganzen Tag in den Grundlagen dieser Methode.

Neuapostolische Kirche spendet Fahrzeug

Im Rahmen einer Unterstützungsaktion, die gemeinnützigen ambulanten Pflegediensten gilt, hat die Neuapostolische Kirche Süddeutschland auch der Ökumenischen Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal einen Kleinwagen für den Einsatz in der ambulanten Pflege gespendet.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde fand die Übergabe des Fahrzeuges Ende April in der Neuapostolischen Kirche in Sontheim statt, bei der Bischof Gründemann betonte, dass mit der Fahrzeugspende die tägliche, wertvolle Arbeit der Sozialstation unterstützt werden soll.

Dank und Anerkennung für 140 Jahre Dienst in der Sozialstation

Im Rahmen der Weihnachtsfeier konnten die beiden Pflegedienstleitungen Marion Gschwendtner (Giengen) und Pia Schramm-Danyluk (Unteres Brenztal), sowie die Einsatzleitung Hauswirtschaft Renate Wolf insgesamt 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für insgesamt 140 Jahre zuverlässige und treue Dienste in der Ökumenischen Sozialstation ehren und mit einem kleinen Präsent bedanken.

Konstituierung des neuen Verwaltungsrates

Nachdem auf der diesjährigen Gesellschafterversammlung der Ökumenischen Sozialstation die Mitglieder des Verwaltungsrates neu gewählt worden sind, wurden nun im Rahmen der konstituierenden Sitzung Anfang November der 1. und der
2. Vorsitzende des Verwaltungsrates bestimmt. Karl-Heinz Rimpf (Giengen) wurde
von den Mitgliedern des Verwaltungsrates einstimmig erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt, ebenfalls einstimmig wurde Christof Hangleiter (Hermaringen) als neuer
2. Vorsitzender berufen. 

Demenzberatung
Nutzen Sie als Betroffene oder auch als Angehörige unsere individuelle Beratung „Lebensräume“ im eigenen Wohnumfeld, um durch unsere wertvollen Tipps und Hilfestellungen den Verbleib zuhause möglichst lange ermöglichen und so angenehm wie möglich gestalten zu können.
Pflegegrade statt Pflegestufen
Seit 2017 erfolgt die Einstufung bei Pflegebedürftigkeit nicht mehr in Pflegestufen sondern in fünf Pflegegrade. Neu sind auch die Höchstbeträge für ambulante Pflegeleistungen. Zudem erhalten Pflegebedürftige, unabhängig vom Pflegegrad einen sog. Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € monatlich.
Kommen Sie zu uns
Die Nachfrage nach unseren Diensten wächst stetig. Deshalb sind wir auch stets auf der Suche nach qualifizierten, engagierten und motivierten MitarbeiterInnen für unsere Arbeitsbereiche Pflege und Hauswirtschaft. Wenn Sie Interesse haben, informieren Sie sich doch genauer über unsere aktuellen Stellenangebote.

Impressum  |  Sitemap  |  © Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH