Wir unterstützten Ihr Leben zu Hause - die Sozialstation
Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH

Interne Fortbildung Basale Stimulation in der Pflege

"Basale Stimulation in der Pflege", so lautete das Thema der diesjährigen Inhouse-Fortbildung für die Pflegekräfte der Sozialstation. Maria Vaas, Lehrerin für Pflegeberufe und Praxisbegleiterin für Basale Stimulation aus Schwabach, schulte die MitarbeiterInnen in drei Gruppen jeweils einen ganzen Tag in den Grundlagen dieser Methode.

Bei der Basalen Stimulation geht es im Wesentlichen um die Förderung der Entwicklungs- und Wahrnehmungsfähigkeit von Menschen mit Aktivitäts-,
Wahrnehmungs- und Orientierungsstörungen. Neben den theoretischen Grundlagen nahmen besonders praktische Übungen und Selbsterfahrungen breiten Raum ein (s. Fotos). 

26.08.2017
Demenzberatung
Nutzen Sie als Betroffene oder auch als Angehörige unsere individuelle Beratung „Lebensräume“ im eigenen Wohnumfeld, um durch unsere wertvollen Tipps und Hilfestellungen den Verbleib zuhause möglichst lange ermöglichen und so angenehm wie möglich gestalten zu können.
Pflegegrade statt Pflegestufen
Seit 2017 erfolgt die Einstufung bei Pflegebedürftigkeit nicht mehr in Pflegestufen sondern in fünf Pflegegrade. Neu sind auch die Höchstbeträge für ambulante Pflegeleistungen. Zudem erhalten Pflegebedürftige, unabhängig vom Pflegegrad einen sog. Entlastungsbetrag in Höhe von 125 € monatlich.
Kommen Sie zu uns
Die Nachfrage nach unseren Diensten wächst stetig. Deshalb sind wir auch stets auf der Suche nach qualifizierten, engagierten und motivierten MitarbeiterInnen für unsere Arbeitsbereiche Pflege und Hauswirtschaft. Wenn Sie Interesse haben, informieren Sie sich doch genauer über unsere aktuellen Stellenangebote.

Impressum  |  Sitemap  |  © Ökumenische Sozialstation Giengen und Unteres Brenztal gGmbH